Abmahnung durch NIMROD Rechtsanwälte

Haben Sie eine Abmahnung von der Kanzlei NIMROD RECHTSANWÄLTE (Bockslaff Kupferberg GbR) erhalten? Die Kanzlei aus Berlin vertritt laut eigener Aussage zahlreiche Mandanten aus diversen Bereichen wie der Softwareindustrie, der Filmindustrie, aber auch namhafter Markenartikler und Fotografen.

NIMROD Rechtsanwälte: Folgen einer Filesharing-Abmahnung

In der Vergangenheit mahnten die NIMROD RECHTSANWÄLTE jeweils im Auftrag ihrer Mandantschaft Urheberrechtsverletzungen (Stichwort Filesharing) ab. In einer solchen Abmahnung kann dem Anschlussinhaber vorgeworfen werden, dass über seinen Internetzugang eine urheberrechtlich geschützte Datei, wie zum Beispiel ein PC-Spiel, öffentlich zum Download angeboten wurde.

Sollten Sie jüngst eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten haben und sich diesbezüglich informieren wollen, so erhalten Sie an dieser Stelle weiterführende Informationen zu Filesharing-Abmahnungen allgemein und speziell zur Kanzlei NIMROD RECHTSANWÄLTE aus Berlin. Eins vorweg: Empfänger eines Abmahnschreibens sollten die Umstände ernst, es handelt sich dabei laut unserer Erfahrung um keinen Fake. Reagieren ist angebracht, da es sonst zu weiteren Folgen wie einem Mahnbescheid oder gar einer Klage kommen kann, was mit hohen Kosten verbunden wäre.

Bekannte Mandanten der NIMROD RECHTSANWÄLTE

Die Kanzlei ist bereits seit vielen Jahren für ihre Mandanten tätig und ist uns überwiegend aus Filesharing-Abmahnungen hinsichtlich von PC-Spielen bzw. Software bekannt. In der Vergangenheit traten u.a. folgende Unternehmen als Auftraggeber in Erscheinung:

  • Kalypso Media Group GmbH (PC-Spiele „Tropico 6“ und „Port Royale 4“
  • Astragon Entertainment (PC Spiel „Euro Truck Simulator 2“)
  • Aerosoft GmbH (PC Spiel „Fernbus Simulator“)

Urheberrechtsverletzung: Wie kommt es zur Abmahnung?

Abgemahnt wird im Falle einer vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung der Anschlussinhaber, über deren Internetzugang die unerlaubte Verbreitung der rechtlich geschützten Software bzw. PC-Games dokumentiert wurde. In der Vergangenheit waren auf die Erfassung von Filesharing-Daten spezialisierte Unternehmen beauftragt worden, um unter anderem beteiligte IP-Adressen zu beim sogenannten Filesharing zu sichern. Aktuelle Abmahnschreiben der NIMROD RECHTSANWÄLTE gewähren Einblicke in die Vorwürfe, die dem Empfänger unterbreitet werden. Bei einer Urhebrrechtsverletzung wurden demzufolge beim Download einer Torrent-Datei (via Bittorrent,P2P) Dateifragmente nicht nur herunter geladen, sondern auch gleichzeitig für Dritte bereitgestellt. Nutzer, die entsprechende P2P Software zu dem Zeitpunkt nutzen, hatten theoretisch somit Zugriff auf den Titel, was zum Beispiel ein beliebtes PC-Spiel sein kann.

Für einen derartigen Urheberrechtsverstoß seitens des Anschlussinhabers verlangt die NIMROD Rechtsanwälte Bockslaff Kupferberg GbR aus Berlin im Auftrag ihrer Mandantin die Zahlung einer pauschalen Vergleichssumme (laut einer aktuellen Abmahnung um die 850,00 EUR) sowie die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung. Die Zahlung der geforderten Summe soll die Angelegenheit schnell und außergerichtlich abzuschließen.

Sollte die Summe nicht gezahlt werden, drohen weitere kostspielige Folgen in Form eines Gerichtsverfahrens. Schlimmstenfalls droht ein Mahnbescheid oder gar eine Klage durch die NIMROD RECHTSANWÄLTE.

Was tun bei einer Filesharing-Abmahnung?

Vorweg: eine Abmahnung aufgrund einer Urheberrechtsverletzung der Anwälte von NIMROD sollten Betroffene nicht auf die leichte Schulter nehmen oder gar ignorieren. Zusätzlich ist es ratsam, sich nicht unbedingt auf Kommentare und Erfahrungsberichte aus einem Forum im Netz zu verlassen. Die Umstände und der Wahrheitsgehalt sind trotz ausführlicher Schilderung nicht zu belegen.

Stattdessen sollten jede einzelne Abmahnung einzeln und durch Personen vom Fach beurteilt werden. Auch die Behauptung, dass sich die Angelegenheit mit Abgabe einer (ggf. modifizierten) Unterlassungserklärung erledigt, sollte auch mit Vorsicht gewertet werden. In all diesen Fragen sollte ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden.

Ansonsten möchten wir an dieser Stelle einige allgemeine Hinweise aufzählen, wie sich auf eine Filesharing-Abmahnung reagieren lässt:

  • Nehmen Sie keinen Kontakt mit der abmahnenden Kanzlei auf
  • Zahlen Sie nicht ohne anwaltliche Prüfung des Filesharing-Vorwurfs
  • Senden Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung zurück
  • Notieren und beachten Sie genannte Fristen

Erfahrungen mit Abmahnschreiben von NIMROD RECHTSANWÄLTE

Eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung zu erhalten, ist für betroffene Anschlussinhaber meist ein Schock. Manche Empfänger können sich den Umstand nicht erklären und handeln unüberlegt auf eigene Faust. Dabei kann es ratsam sein, sich an Fachleute zu richten, damit optimal auf die Vorwürfe zu reagieren.

Verbraucherdienst e.V. mit seinen angeschlossen Anwälten hat Erfahrungen mit Abmahnungen durch Urheberrechtsverletzungen und bietet schnelle und direkte Hilfe für Abgemahnte.

Kontakt mit Verbraucherdienst e.V.

Wir unterstützen unsere Mitglieder tatkräftig bei Abmahnungen durch die NIMROD RECHTSANWÄLTE Bockslaff Kupferberg GbR. Überzeugen Sie sich von dem Erfolg von Verbraucherdienst und den angeschlossenen Anwälten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn sie allgemeine Informationen zu den Themen NIMROD, Urheberrecht und Abmahnungen erfahren wollen.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unter: 0201-176 790

via E-Mail: kontakt@verbraucherdienst.com oder über das Kontaktformular.

Was ist die Summe aus 1 und 2?

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten. Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.